Betreut wohnen - vorübergehend oder langfristig (stationär und ambulant)

Stationäres Wohnen

Das Angebot richtet sich an Menschen mit einer psychischen Beeinträchtigung, die vorübergehend oder langfristig einen betreuten Wohnort suchen. Beide Wohnhäuser sind teilzeit betreut, d.h während der Nacht und über das Wochenende befindet sich keine Betreuungsperson im Haus. Bei Bedarf wird ein Pikettdienst angeboten.

Die Wohnhäuser verfügen über 12 bzw. 13 Einzelzimmer, verteilt auf mehrere Stockwerke. Auf jedem Stockwerk gibt es einen Aufenthaltsraum, eine Küche und einen Balkon.

Unsere Leistungen umfassen Unterstützung und Training in:

  • Gestaltung der persönlichen Wohnatmosphäre
  • Gestaltung und Aufbau einer Tagesstruktur
  • Haushaltsführung
  • Ernährung, Kochen und Einkaufen
  • Hygiene
  • Gesprächsführung
  • Training sozialer Kompetenzen
  • Freizeit und Feriengestaltung
  • Administration und Budgetfragen
  • Wegbegleitung zu Arztterminen und Behördengänge

Die Bewohnerinnen und Bewohner treffen sich dreimal wöchentlich (Montag, Dienstag und Donnerstag) zum gemeinsamen Nachtessen. Am Donnerstag findet zusätzlich eine Haussitzung, eine Putzaktion oder eine andere Aktivität statt.

Ambulante Wohnbegleitung

Das Angebot richtet sich an Klienten, die in einer eigenen Wohnung oder in der Dreier-WG der gaw leben und niederschwellig Unterstützung im Alltag benötigen. Es werden regelmässig Fördergespräche durchgeführt. In der Dreier-WG wird zudem einmal pro Woche gemeinsam am Abend gegessen und WG-interne Themen besprochen.
Unterstützung und Förderung im Alltag wird in beiden Formen durch Fachpersonal geleitet.

Wohnhaus Murbacherstrasse

Murbacherstrasse 24, 4056 Basel
Leiter: Ruedi Bader
Anfahrt: Tram Nr. 11, Haltestelle Voltaplatz
Freie Plätze: auf Anfrage

Wohnhaus Sonnenweg

Sonnenweg 18, 4052 Basel
Leiterin: Karin Schumacher
Anfahrt: Tram Nr. 14, Haltestelle Karl-Barth-Platz
Freie Plätze: 1 freier Wohnplatz